Die häufigsten Instagram Story Fehler und wie du sie vermeidest

Inhaltsverzeichnis

Wozu überhaupt die Instagram Story nutzen? Die Instagram Story ist der Ort zur Kundengewinnung. Denn Menschen, die deine Story schauen, sind tendenziell auch an dir und deinen Produkten interessiert. Zudem kannst du in deiner Instagram Story auch mal etwas persönliche Einblicke mit deiner Community teilen. Das baut Vertrauen auf und niemand kauft bei jemandem, dem er nicht vertraut!

Damit du deine Instagram Story aber auch richtig einsetzt und darüber Kunden gewinnen kannst, solltest du unbedingt folgende Fehler vermeiden:

Zu viele Instagram Stories pro Tag

Damit auch wirklich viele Menschen gern und regelmäßig deine Story anschauen, solltest du in Maßen posten. Wenn dein Follower deine Story öffnet und oben schon 50 kleine Balken sieht, hat er wenig Motivation, sich deine ganze Story anzuschauen. Verteile deine Story Beiträge lieber über den Tag verteilt und beschränke dich durchschnittlich auf 5-10 Stories pro Tag.

Bonus Tipp: Wenn du eine mehrteilige Story hast, in der du zum Beispiel sprichst, lohnt es sich, diese zu nummerieren. Du kennzeichnest deine Instagram Story dabei, in dem du Hinweise, wie 1 / 3, 2 / 3 und 3 / 3 gut sichtbar platzierst. Dadurch hat dein Zuschauer viel mehr Lust, sich deine Story anzuschauen, weil er einschätzen kann, wie lang die Story dauert.

Keine regelmäßige Präsenz in deiner Story

Noch schlimmer, als immer zu viel in die Story zu posten, ist es, wenn du gar nichts oder nur sehr unregelmäßig und selten Stories postest. Versuche an 5-6 Tagen der Woche Stories zu posten, wie bereits gesagt sind 5-10 Stories täglich ein guter Richtwert.

Deine Zuschauer sollten wissen, dass sie regelmäßig Content bei deinem Profil in Form von Stories erwarten können. Dann schauen sie deine Instagram Story auch kontinuierlich und verfolgen deine Updates zu deinen Produkten oder Dienstleistungen.

Du verwendest keine Untertitel

Verwende Untertitel in deiner Story

Fehlende Untertitel in der Instagram Story sind wohl der schlimmste und häufigste Fehler, den ich bei Profilen immer wieder sehe. Ich sage es immer wieder: Die Aufmerksamkeitsspanne bei Instagram Nutzern ist sehr gering. Holst du sie nicht innerhalb der ersten Sekunden ab und gewinnst ihre Aufmerksamkeit, hast du sie verloren.

Fasse also die Kernaussagen aus jeder Story, in der du sprichst, kurz in einem Text zusammen. Dann kann der Zuschauer besser einschätzen, ob ihn das Thema interessiert und muss nicht abwarten, bist du ausgeredet hast. Das wird nämlich nicht passieren. Bevor du ausgesprochen hast und zum Punkt gekommen bist, wird der Zuschauer deine Story verlassen haben, ohne zu wissen, worum es überhaupt ging.

Du erstellst Stories für dich selbst

Eine Grundregel für ein gutes Social Media Marketing ist es, Content niemals für dich selbst, sondern immer für deine Zielgruppe zu erstellen. Dein Social Media Content sollte nicht nur dir gefallen, sondern vor allem deine Community und potentielle Kunden ansprechen.

Damit du das in deinen Instagram Stories ideal umsetzen kannst, nutze folgende Tipps:

  • Mache deinem Zuschauer deutlich, welchen Mehrwert er davon hat, sich deine Story anzusehen (kann er etwas lernen, wird er zum lachen gebracht, darf er seine Meinung abgeben, etc.)
  • Gehe auf Fragen, Kommentare und Nachrichten aus deiner Community in deiner Story ein
  • Verwende Interaktions-Sticker bzw. Umfragen und Abstimmungen, an denen deine Zuschauer teilnehmen können
  • Teile auch wertvolle Tipps und Informationen von anderen Creatorn, die deine Community interessieren könnte
  • Zeige, dass du deine Follower wahrnimmst und dankbar bist für ihren Support. Wenn dich also jemand in seiner Story verlinkt, dann reposte das gern, wenn es sich anbietet oder antworte zumindest auf seine Story.

Keine Integration deiner Branding Farben

Integriere deine Branding Farbe in deine Story

Schaffe Wiedererkennungswert, indem du konstant deine Branding Farben in deine Stories integrierst. Damit bleibst du ganz unterbewusst in den Köpfen deiner Zuschauer und sie erkennen dich ganz leicht wieder. Und was passiert, wenn deine Follower dich und deine Marke genau identifizieren und anhand deiner Branding Farben zuordnen können? Sie haben das Gefühl, etwas Bekanntes und Vertrautes zu sehen.

Und da sind wir wieder bei dem Punkt, dass Menschen nur kaufen, wenn sie Vertrauen zu dir und deinem Produkt haben. Und mit diesem kleinen, aber effektiven Instagram Story Trick kannst du ganz leicht dazu beitragen, dass deine Zielgruppe dir mehr vertraut!

Deine Instagram Story ist nicht unterhaltsam

Instagram Story Food Blogger

Es gibt genau einen Hauptgrund, wieso Menschen Instagram Stories konsumieren: Sie wollen unterhalten werden. Entweder in Form von neuem Wissen, welches sie sich aneignen, oder witzigen Videos, die sie zum Lachen bringen oder durch inspirierende Einblicke, die sie motivieren. Die Möglichkeiten sind unendlich, aber die Unterhaltung steht dabei immer im Vordergrund.

Biete deinen Zuschauern Unterhaltung mithilfe von abwechslungsreichen Instagram Stories. Vermeide, jeden Tag aufs Neue die gleichen Szenen und Texte in deiner Story zu posten. Variiere und überrasche deine Community mit deinen Stories. Hier ein paar Möglichkeiten für unterschiedliche Einblicke aus deinem Alltag:

  • Stories aus dem Büro
  • Stories aus der Mittagspause
  • Stories aus dem Meeting
  • Stories bei der Ideenfindung für ein neues Projekt
  • Stories aus der Produktion
  • Stories von deinen Mitarbeitern
  • Stories von deinen Kunden

Du zeigst dich noch nicht persönlich

Zeige dich persönlich auf Social Media

Obwohl dieser Story Fehler so naheliegend ist, habe ich immer noch das Gefühl, es ist ein absoluter Geheimtipp, sich persönlich in der Instagram Story zu zeigen. Viel zu wenige nutzen diese Möglichkeit bisher! Menschen kaufen bei Menschen und nicht bei Menschen, die sich hinter einer Marke und einem Logo verstecken.

Deinen Kunden fällt es viel leichter, Vertrauen zu dir aufzubauen, wenn sie dich persönlich kennenlernen. Und dabei muss auch nicht direkt der Geschäftsführer vor die Kamera, es können auch Einblicke von Mitarbeitern oder Kunden sein, die einen menschlichen Bezug zur Marke aufbauen.

Fazit

Die Instagram Story ist der ideale Platz, um deine Video-Content-Fähigkeiten auszutesten und zu erweitern. Also trau dich, werde kreativ und baue endlich eine tiefe Verbindung zu deiner Community auf!

Social Media ist noch komplettes Neuland für dich und du weißt gar nicht, wo du anfangen sollst, um auf Instagram erfolgreich zu werden? Du möchtest es aber nutzen, um deine Produkte bzw. Dienstleistungen zu vermarkten? Dann komm’ unbedingt in mein Social Media Coaching, da lernst du, wie genau das funktioniert! Hier findest du alle Infos dazu:

Social Media Expertin Michelle Wiesenthal
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner